Relief

Als Reliefs bezeichnet man in der bildenden Kunst eine plastische Darstellung, die aus einem festen Hintergrund hervorragt. Die Kunstgeschichte kennt Reliefs seit über 30.000 Jahren. Vor allem aus der römischen und griechischen Antike sowie aus der europäischen Architektur der Renaissance und Gotik sind Wandreliefs bekannt.

Filter

Gefunden: 70

Relief

Wandreliefs – Kunstobjekt zwischen Gemälde und Skulptur

Der Begriff Relief bezeichnet in der Kunst eine plastische Darstellung, die aber nicht wie eine Skulptur frei steht, sondern fest mit einem Hintergrund verbunden ist. Damit bilden die Wandreliefs das Bindeglied zwischen zweidimensionaler Malerei und dreidimensionaler Bildhauerei. Die ältesten bekannten Reliefs der Menschheitsgeschichte sind über 30.000 Jahre alt. In der Antike verzierten die Griechen und Römer ihre Tempel, Säulen, Grabmale und Sarkophage mit dreidimensionalen Bildern. In Gotik und Renaissance entwickelten sich die Reliefs zu wichtigen Gestaltungselementen von größeren Bauwerken wie Kirchen oder anderen repräsentativen Gebäuden. Dabei variierten die Bildthemen je nach Funktion des Bauwerks von religiös bis weltlich. Nach ihrer Verbreitung in Sakralkunst und Kunst am Bau haben sich die Wandreliefs bis heute zu einem eigenständigen Genre in der bildenden Kunst entwickelt.

Das Relief in der Kunst: Varianten und Materialien

Je nachdem, wie stark die Strukturen an einem Relief erhaben sind, unterscheidet man zwischen Flachrelief, Halbrelief und Hochrelief. Beim Flachrelief heben sich die Motive nur geringfügig vom Hintergrund ab. Etwas ausgeprägter sind die Ausformungen bei einem Halbrelief, das aber auch noch nicht an die proportionalen Maße heranreicht. Dies wird erst beim Hochrelief erreicht, das maßstabsgetreu das reale Objekt abbildet. Eine weitere Variante neben Flachrelief, Halbrelief und Hochrelief ist das Hohlrelief. Bei dieser Technik entsteht das Motiv durch die Einarbeitung von Vertiefungen in das Material des Hintergrunds. Eine weitere besondere Gestaltungsweise bei den Wandreliefs ist die sogenannte Hinterschneidung. Dabei entsteht zwischen dem Objekt und der Rückwand des Kunstwerks ein kleiner Hohlraum, so dass es wirkt, als löse sich das Bildobjekt von der Wand.

Ein Relief lässt sich aus den unterschiedlichsten Materialien fertigen. Häufig werden die Wandreliefs, insbesondere wenn sie an Gebäuden angebracht sind, aus Gesteinen hergestellt. Die Figuren werden hier wie bei einer Skulptur aus dem Material herausgearbeitet. Ähnlich wird bei Wandreliefs aus Holz vorgegangen, bei denen das Motiv herausgeschnitzt wird. Reliefs aus Metall hingegen können geprägt, geschmiedet oder gegossen werden. Dabei kommen unterschiedlichste Metalle zum Einsatz, wie Bronze, Kupfer, Silber, Gold, Gusseisen oder Stahl.

Wandreliefs kaufen bei uns im Online-Shop

Durch ihre besondere Form sind Reliefs außergewöhnliche Wandobjekte. Eine große Auswahl an Relief Kunst können Sie hier bei uns im Online-Shop kaufen. Zu den besonders interessanten und beliebten Wandreliefs gehören Reproduktionen von Artefakten aus der griechischen und römischen Antike, zum Beispiel der "Horus-Falke", "Orpheus – Eurydike – Hermes" oder der "Diskos von Phaistos". Viele dieser Jahrtausende alten Kunstwerke befinden sich in namhaften Museen wie dem Metropolitan Museum of Art, New York, dem Musée du Louvre, Paris, den Staatlichen Museen zu Berlin / Preußischer Kulturbesitz oder dem British Museum, London. Neben Reproduktionen von Museumsstücken können Sie bei uns im Online-Shop zahlreiche weitere Wandreliefs kaufen, zum Beispiel das berühmte "Schema delle Proporzioni" von Leonardo da Vinci, sowie originalgetreue Nachbildungen von Fossilien oder auch zeitgenössische Wandobjekte.